BIOGRAPHIE

 

(fast) alles über Cartouche:

CARTOUCHE erprobte seine erste Tonleiter im Rahmen einiger musikalischer Abende des AFF-Vereins in Augsburg. Der Spaß am Musizieren während des Georges Brassens abends am 19 Oktober 1998 wurde der Startschuss für die Gründung der Gruppe im Dezember 1998.

Das Ursprungsquartett besteht aus: Katia Zapf (Gesang), Catherine Dangel (Gesang), Sylvana Voges (Klavier und Gesang) und Michel Grosjean (Gesang und Gitarre).

CARTOUCHE, der Bandit aus dem XVII Jhd., Legende oder Realität ? Seinen Namen hat sich die Gruppe ausgeliehen, wobei der Grund genau so mysteriös ist wie die Figur selbst.

Das erste offizielle Konzert fand am 19. März 1999 statt... Mundpropaganda wurde zum besten Manager und seitdem sind die Gaukler von CARTOUCHE auf Bühnen, Marktplätzen und Straßen unterwegs.

Das Programm der Band war klar: französische Chansons von A wie Aznavour bis Z wie Zaz, aber zahlreiche eigene Kompositionen.

Im Dezember 2000 erweiterte sich das „CARTOUCHE -Ursprungsquartett“ mit Hans Trimpl und Heinrich König um Bass und Schlagzeug.

Es folgten dann zahlreiche verschiedene Auftritte. Ein unvergesslicher 14. Juli 2001 im Hotel Marriott im Frankfurt am Main vor 600 Leuten und ein nicht weniger unvergesslicher Auftritt im „Deutsches Haus“ in Waal vor 5 „entfesselten“ Menschen im Publikum!

Zwischen Auftritten auf Fêtes de la musique, europäischen Tagen und Vereinsfeiern, wurde die erste „Live“ CD von CARTOUCHE am 27. November 2003 in der Kresslesmühle in Augsburg aufgenommen.

In 2005 ist CARTOUCHE das Thema einer soziologischen und sprachwissenschaftlichen Studie, die an der Universität von Augsburg vorgetragen wurde.

Am 22. Juni 2007 feierte CARTOUCHE bei dem Deutch-Französischen Fest in Pullach seinen 100. Auftritt!!!!!

Im Juli 2007 wurde die CD „Viens voir…“ mit Catherine, Sylvana und Michel aufgenommen.

Im November 2007 verließ CARTOUCHE den Keller von Roland in Bonstetten, wo die Band etwa 4 Jahre lang dort probte, und zog in den Proberaum des KUKI Gebäudes auf dem Kulturpark von Augsburg ein. Einige Meter nur entfernt vom ursprünglichen Proberaum, den die Band damals mit den Musikern von „Père Lachaise“ teilte.

Ihrer Ankündigung vom September 2007 zur Folge, verließen Ende 2007 Catherine und Hans die Band, um sich neuen musikalischen Projekten zu widmen.

2008 begann CARTOUCHE sein 10. Lebensjahr mit einer neuen Sängerin, Dina Serova. Einige Auftritten später sind es Mo Spann (Schlagzeug) und Corinne Lemmer (Gesang), die sich der Band anschlossen.

Um dies zu feiern, haben alle sieben Bandmitglieder im Sommer 2008 die CD „Sortie de secours „ unter der Leitung von Reinhard Rietzler aufgenommen.

Dina begann  im Oktober ihr Studium (Archäologie) in Berlin.

Am 3. Dezember 2008 feierte CARTOUCHE in der Kresslesmühle, offiziell das 10 Jährige Jubiläum der Band.

In 2009 wird Heinrich König, Anfang des Jahres, öfters von Alex Lemmer (Bassist von Pixie Meet) ersetzt. Am 27 Juli hat Cartouche die große Freude gehabt, als Band (mit dem Gastmusiker Stefan Arnd am Schlagzeug), bei der deutsch-französischen Hochzeit von Anette et Nicolas zu spielen. Von September 2009 bis April 2012 war Peter Wolf Bassist bei CARTOUCHE.

Cartouche findet zu seiner Wurzel zurück und spielt bei dem Bistro Abend der AFF am 13. März 2010.

Im August 2010 nimmt CARTOUCHE an dem 1. Lechwood Festival im wunderschönen Schloss Scherneck teil.

In 2011, unter vielen anderen, zwei fantastische Auftritte: zum 3. Mal im goldenen Saal im Augsburger Rathaus am 17. März und eine „musikalische Reise nach Quebec“ am 22. Juni für den Nationalfeiertag „la Saint-Jean“ in … München!

Nach 13 Jahren hat Sylvana aus beruflichen Gründen beschlossen, die Band zu verlassen. Die neue Dame am Piano und Keyboard ist ab Oktober 2011 Adeline Amalbert.

Ihr 1. Auftritt findet am 27. Oktober im Gymnasium Maria Ward in Augsburg statt.

Im April 2012 kehrte dann Alex Lemmer als Bassist zurück. Die Band bekam auch im April 2012 Zuwachs: Sylvain Hiere und seine Geige.

Es folgten dann harmonische, wunderschöne Auftritte: München, Fürth, Buchloe, Gersthofen, Mering, Täfertingen…

Die Vernissage der Deutsch-Französische Kunstausstellung der AFF, L’Art Treffen, am 23. März, gehört seit 2012 zu den festen Gigs der Band

Am 11. Juni 2013 feierte CARTOUCHE im Restaurant „der Rabe“ im Kulturhaus Abraxas in Augsburg seinen 200. Auftritt!!!!!

Nach den Auftritten von 2011 und 2012 haben wir erneut auf dem Grenzenlos Festival von Augsburg am 12. Juni 2014 gespielt. Und auch in 2014 an einem neuen Projekt teilgenommen: „die Hallunkenspelunke“, am 07. Juni.

Da Adeline ab April 2015 mehr und mehr zwischen Zürich und Augsburg pendeln wird, bekommen wir mit Lucile Bonard (Piano, Keyboard) ab Februar 2015 Zuwachs. Ihr erster Gig mit der Band erfolgte am 14. März.

Es folgen zahlreich Gigs, darunter das Deutsch-Französische Fest in Pullach im Juni 2016.

2016 ist auch ein geburtsreiches Jahr. Adeline’s Tochter, Sophie, kommt rechtszeitig am 21. Juni zum „Fête de la musique“ zur Welt.

Lucile wird im August 2016 zum 2. Mama und braucht mehr Zeit für ihre 2 Kinder, Alizée und Morgane. Im Februar 2017, übernimmt Brigitte Eifert  die Tasten bei Cartouche: Keyboard aber auch Querflöte! Erster Gig am 1. April 2017!

Das Abenteuer geht weiter!

 

Augsburg